Hauptbereisung AGFS-Aufnahmeverfahren Mönchengladbach

Heu­te fand die AGFS-Haupt­berei­sung der Stadt Mön­chen­glad­bach statt. AGFS steht für „Arbeits­ge­mein­schaft fuß­gän­ger- und fahr­rad­freund­li­cher Städ­te, Krei­se und Gemein­den in Nord­rhein-West­fa­len”. Das Prä­di­kat ist ein Qua­li­täts­sie­gel, wird für zunächst 7 Jah­ren ver­lie­hen und durch regel­mä­ßi­ge Berei­sun­gen über­prüft.

Als Teil der Aus­wahl­komms­si­on durf­te ich mich mit mei­nem Fahr­rad heu­te davon über­zeu­gen, dass auch eine bis­lang auto­freund­li­che Stadt Mön­chen­glad­bach den Weg hin zur fahr­rad­freund­li­chen Stadt schaf­fen will und schaf­fen wird.

Die infra­struk­tu­rel­len und kon­zep­tio­nel­len Maß­nah­men der Nah­mo­bi­li­täts­för­de­rung in Mön­chen­glad­bach wur­den in Form einer Prä­sen­tai­on, einer Rad-/Fuss­tour, sowie anschlie­ßen­der Dis­kus­si­on gezeigt.