Carsten Löcker: „Azubi-Ticket Schwindel: Landesregierung liefert nicht“ Auszubildende müssen weiter auf kostenfreien Nahverkehr warten

Das Aus­bil­dungs­jahr hat begon­nen, doch die Aus­zu­bil­den­den haben in Nord­rhein-West­fa­len trotz eines Ver­spre­chens des Minis­ter­prä­si­den­ten immer noch kein Azu­bi-Ticket. Dazu erklärt Cars­ten Löcker, ver­kehrs­po­li­ti­scher Spre­cher der SPD-Frak­ti­on im Land­tag NRW:

Mehr als ein Jahr ist es her, dass Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet in sei­ner Regie­rungs­er­klä­rung am 3. Juli 2017 die Ein­füh­rung eines Azu­bi-Tickets in NRW ange­kün­digt hat. Zum Start des neu­en Aus­bil­dungs­jah­res macht sich Ent­täu­schung bei Azu­bis im Lan­de breit. Beim The­ma Azu­bi-Ticket herrscht Funk­stil­le bei der Lan­des­re­gie­rung!

Die Koali­ti­on aus CDU und FDP bleibt ihrem Kurs treu: Trotz spru­deln­der Steu­er­ein­nah­men wer­den sozia­le Errun­gen­schaf­ten eher gekürzt als fort­ent­wi­ckelt. So wur­de der SPD-Antrag, 20 Mil­lio­nen Euro für das Azu­bi-Ticket vor­zu­se­hen, 2017 von Schwarz-Gelb im Land­tag abge­lehnt.

Hun­der­tau­sen­de Aus­zu­bil­den­de wer­den auch 2018/​2019 zu wesent­lich teu­re­ren Kon­di­tio­nen durch NRW fah­ren müs­sen als Stu­die­ren­de. Sie haben auf die Wor­te des Minis­ter­prä­si­den­ten ver­traut. Und sie sind bit­ter ent­täuscht wor­den.”